Evangelische-Kirche-Balearen

Evangelische Gemeinde
auf den Balearen
Suchen
Deutschsprachige
Kontakt
Sitemap
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Gründonnerstag - Ostermontag
13. - 17. April 2017

Am Gründonnerstag, 13. April laden wir ein zum Agapemahl auf den Puig Santa Magdalena von 18.00 - 20.00 Uhr

Wie in jedem Jahr wollen wir mit einem abendlichen Feierabendmahl uns der Einsetzung des Abendmahles und des Zusammenseins Jesu mit seinen Jüngern erinnern.
Musik und meditative Texte, gemeinsames Essen und Trinken begleiten uns an diesem Abend in der besonderen Stimmung auf dem Puig de Santa Magdalena bei Inca.
Um zur Kirche zu kommen, fahren Sie die Autobahn Palma – Alcudia, Exit 30 Santa Magdalena, rot beschildert.

Bitte melden Sie sich zur besseren Planung bei uns an:
Im Gemeindebüro: 971 74 32 67 oder an info@kirche-balearen.net

Open-Air am Ostermontag - wer's glaubt, wird selig am 17. April laden wir alle Generationen ganz herzlich zum Familiengottesdienst ein!
Beginn 12.00 Uhr

Wie in den letzten Jahren auf dem Gelände des Landschulheims "Sa Font Gran" in der Nähe von Esporlas. Die Konfirmanden haben diesen Gottesdienst mit vorbereitet und werden ihn mit gestalten.

Parallel zum Gottesdienst bieten Dagmar Sauer und Toni Barth den Kindergottesdienst an mit Geschichten, Malen und Osterbasteleien.
Für die Kinder ist außerdem ein Spieleprogamm sowie Ostereiersuchen organisiert! :-)

Es wäre super, wenn für das anschließende Buffet jeder etwas (Salat, Kuchen, ...) mitbringt. Für Getränke ist gesorgt.

Von der Autobahn Palma-Andratx Abfahrt Valdemossa nehmen, dann der Beschilderung Esporles - La Granja folgen
Die Finca ist direkt  oberhalb der Anlage „La Granja“ – bitte dort auf dem Parkplatz parken und ca. 500 m der Straße nach Puigpunyent folgen.
Das Gelände liegt mitten im Tramuntanagebirge, ca. 20 min von Palma in wunderschöner Landschaft.

Auch hier bitte möglichst anmelden:
Im Gemeindebüro: 971 74 32 67 oder an info@kirche-balearen.net


DAS WAR UNSERE Konfifahrt NACH BARCELONA
18 Konfis, Sonne, ein buntes Programm und gutes Essen- das war unsere Konfifahrt nach Barcelona:
Nach ein paar Teamspielen am Freitag Abend, war am Samstag unser ,,Kreativ-tag". Zusammen mit den barcelonensischen Konfis haben wir zuerst etwas über Kreuze aller Art erfahren und konnten schließlich Fliesen mit unseren eigenen Kreuzen gestalten. Nach all dieser kreativen Arbeit war der Hunger groß, da kam das Grillen mit den Eltern sehr gelegen. Sonntag hatten wir noch Zeit uns die meistbesuchteste Sehenswürdigkeit Spaniens anzusehen: Die Sagrada Familia und im Anschluss noch den Parc Güell. Abends ging es dann wieder zurück auf die Insel.
Die barcelonensischen und auch die madridter Konfis sehen wir im Juni bei unserer Jugendbegegnung wieder.

UNSER PFARRGARTEN IST WIEDER SCHÖN
Erstens kommt es anders…
Eigentlich sollte nur die Efeu-Hecke mal wieder ordentlich geschnitten werden, und dabei eben auch an der Grillstation.
Zutage trat dann die mittlerweile gebrochene Balkenkonstruktion. Also musste mit einigen Helfern alles heruntergeschnitten werden – die Reste der Balken brachen sofort zusammen, als der haltende Efeu wegfiel:
… zweitens als man denkt….
Nachdem die Grillstation vom völlig vertrocknetem Gestrüpp befreit war, zeigte sich, wie schön sie eigentlich konstruiert war – wenn gleich der Efeu Steine herausgelöst hatte, der Kamin gebrochen war, und viele Fliesen abfielen…
Und versteckt zwischen Unmengen an Efeu fand sich tatsächlich noch eine alte – aber kaputte Laterne.
… und wird drittens besser!
Also wurden die maroden Fliesen entfernt und z. T. neu verfliest, die Natursteine wurden gesucht, gesammelt und aufgemauert, ebenso wie der Kamin. Paul hat in stundenlanger Arbeit alle alten Wurzeln herausgerissen, die Mauern von den alten Efeu-Resten befreit, das Umfeld schön gestaltet und zuletzt eine hübsche neue Laterne gekauft und installiert.


BEGEGNUNG IM  ADVENT     zu den aktuellen Bildern geht's hier...
Ein nicht ganz gewöhnlicher Advents- und Weihnachtsmarkt: Am Samstag, den 10.12., fand im Pfarrgarten der Evangelischen Gemeinde die Adventsfeier ,,Begegnung im Advent“ statt. Bei strahlendem Sonnenschein kamen die ersten Gäste und erkundeten den kleinen Weihnachtsmarkt mit den einzelnen Ständen: Hier konnte man vom Männerkochkreis und den Konfirmanden gebackene Plätzchen, selbstgebastelte Engel und andere weihnachtliche Dekorationen, sowie Bücher kaufen. An den anderen Ständen gab es ,,typisch deutsche“ Verköstigungen wie Bratwurst und Kartoffelpuffer, aber auch Waffeln.  Zwischendurch haben die Konfirmanden ein lustiges und etwas provokantes Stück zum Thema ,,Gebrauch von Weihnachten“ aufgeführt, welches bei Jung und Alt gut ankam. Auch an anderen Stellen haben die Konfis mitgewirkt, etwa beim Verkauf der Tombolalose oder bei den Essensständen. Als es schließlich dunkel und kälter wurde, durften natürlich Kinderpunsch und Glühwein nicht fehlen, es gab sogar eine Feuerzangenbowle nach original russischem Rezept. Bei schöner weihnachtlicher Beleuchtung und Dekoration des Pfarrgartens, die am Abend besonders gut zum Vorschein kamen, und gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern kam eine gemütliche Stimmung auf, die jedermann genossen hat.
Es war also kein Weihnachtsmarkt, auf dem man sich ,,durchdrängelt“ und nur von Stand zu Stand läuft. Vielmehr war es eine Möglichkeit in der Gemeinschaft gemütlich die Adventszeit zu feiern.
Toni Barth


KONFIRMANDENUNTERICHT
 
Am Samstag den 17. September war es wieder so weit: Der Konfirmandenunterricht ging mit dem Thema ,,Schöpfung“ los.
 
 
Nach ersten Kennenlernspielen wurde gesammelt, was die Konfis bereits zum Thema ,,Schöpfung/ Entstehung der Welt“ wissen. Bei einem Vergleich der Schöpfungsgeschichte aus der Bibel mit der Wissenschaft wurde festgestellt: Das ähnelt sich doch ziemlich. Die wenigen Unterschiede kommen durch ein anderen Weltbild, erklärte Heike Stijohann den Jugendlichen. Während das leckere Mittagessen vorbereitet wurde, haben die Konfis draußen das gute Wetter genutzt und ein paar lustige Wasserspiele gespielt, bei denen jeder ordentlich nass wurde. Nach dem Mittagessen gab es noch einen thematischen Block. Die Jugendlichen haben sich Gedanken gemacht zu dem Thema ,,Was braucht man zu einem guten, gesunden Leben“ und zu der Gegenfrage ,,Was schadet dem Leben“ und Collagen zu den Themen erstellt, indem sie Fotos und Texte aus Zeitschriften ausschnitten und auf große Plakate klebten. Passend dazu haben sich die Konfirmanden Gebete ausgedacht, die sie auf dem Erntedankfest vortragen werden. Zum Schluss gab es eine Abschlussandacht zusammen mit den Eltern, in der die Konfis ihre Collagen präsentierten.

Toni B.

TAGUNG DER IBERISCHEN KIRCHENVORSTÄNDE

 
Liebe Brüder und Schwestern,
 
zwei Jahre nach dem letzten Treffen, in denen es viel Bewegung und Wechsel in unseren Gemeinden gegeben hat, möchten wir Sie alle zur diesjährigen Tagung der Kirchenvorstände auf die Balearen einladen!

Hans-Joachim Güttler, Gemeindeberater und Organisationsentwickler hat vielfältige Erfahrungen mit Auslandsgemeinden und ebenso in der Beratung und Begleitung bei der Entwicklung von Gemeindekonzeptionen.

Selbst wenn Sie nicht direkt auf eine Konzeption hinarbeiten wollen, ist es ein gewinnbringender Prozess, sich mit Fragen von Strukturierung, Schwerpunktsetzung, wichtigen Traditionen und nötigen Reformen u. ä. auseinander zu setzen.

Demographischer Wandel, Verfügbarkeit von personellen und finanziellen Ressourcen und die Frage, wie wir auch mit sich ändernden Bedingungen weltweite Kirche Jesu Christi sein können, beschäftigen uns im In- und Ausland.

Beginn der Tagung ist am Donnerstagnachmittag  und Ende am Sonntag, nach dem Gottesdienst.
Die Kosten betragen 27 € p.P. bei Unterbringung im Doppelzimmer, 39 € p.P. im Einzelzimmer, dazu 29 € für Halbpension incl. der Getränke.

Wir freuen uns auf die Begegnung und den Austausch
Ihre Heike Stijohann, Pfarrerin der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde auf den Balearen

GROßES ERNTEDANKFEST MIT BÜFFET, MUSIK, FLOMARKT UND TOMBOLA

Am Samstag, den 15. Oktober feiert die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde auf den Balearen ihr Erntedankfest:
ab 12.00 Uhr in und um das Santuario de Nuestra Señora de la Consolación

Rund um das Santuario unter beeindruckender Kulisse wollen wir ein großes Fest feiern: selber „Danke“ sagen, weil es uns meist gut geht – und gleichzeitig unterstützen, dass Menschen in ihrer eigenen Heimat in Afrika gute Lebensmöglichkeiten finden können.

Das Programm:
12.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in 3 Sprachen und 2 Konfessionen (evangelisch/katholisch, u. a. mit P. Bartomeu Lluís Barceló Nadal und Father Arbogast Lekule und Pn. Heike Stijohann)
Anschließend Live Musik mit „Midnight Blue“ und Duo „Anne&Jon“, Tanz, Tombola, Flohmarkt und Buffet.
Der Erlös kommt direkt den Projekten der Hilfsorganisation „You touch Africa“ zugute.

Wegbeschreibung:

 
Ma-19, km 54 zwischen Santanyi und S’Alqueria Blanca links abbiegen (sh. Schild), ab dem Parkplatz vor dem Sportplatz gibt es ab 11.00 einen Pendelservice.
 
Pfarrerin Heike Stijohann

Was wir dringend brauchen:
  • Ansprechende Preise für die Tombola
  • Anbieter/Teilnehmer für den Flohmarkt (die einen Teil ihres Erlöses spenden)
  • Gerne auch Anbieter mit kunstgewerblichen Artikeln, die Teile des Erlöses spenden
  • (am Tag selber: Kuchen und Salate)

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung:
 Tel.: 971 743 267
 info(at)kirche-balearen.net

Jugendbegegnung VIER TAGE, NEUE FREUNDE UND VOR ALLEM VIEL SPAß

Vom 9.-12.6 trafen sich 30 Jugendliche und 10 „Betreuer“ aus den deutschsprachigen Gemeinden von den Balearen, Madrid und Barcelona in Esporles zur Jugendbegegnung.
 
Das diesjährige Motto lautete: „Der Himmel geht über allen auf!“
 
Auf dem Programm stand unter anderem der Besuch des Miro-Museums. Anschließend haben die Jugendlichen in einem Kunstworkshop wunderschöne eigene T-Shirts mit Mustern von Miro gestaltet, die sich sehen lassen können.
 
Außerdem wurde die Finca „La Granja“ besichtigt, die direkt neben dem Ferienheim lag und einen Einblick ins frühere Leben auf der Insel gegeben hat.
 
Auf vielfachen Wunsch gab es natürlich einen Strandnachmittag - wenn man schonmal auf Mallorca ist… Sehr beliebt war der Pool auf dem großen Gelände, der Dank des guten Wetters in jeder freien Minute genutzt werden konnte.
 
Zwischendurch haben die Freiwilligen aus den Gemeinde Kennlern- und Geländespiele organisiert - auch ein Kinoabend durfte nicht fehlen.
 
Wenn dann alle hungrig waren von den vielen Aktivitäten, haben Waltraudt und Paul für das leibliche Wohl gesorgt - ein großes Dankeschön dafür!
 
Jeden Abend gab es eine Andacht, bei der der Tag gemeinsam abgeschlossen wurde.
 
Am letzten Tag haben die Teilnehmer einen Gottesdienst vorbereitet und gemeinsam mit den Pfarrern, den ehrenamtlichen Helfern und den Freiwilligen gefeiert. Anschließend hieß leider schon wieder Abschiednehmen, was wegen der vielen neugeknüpften Freundschaften nicht leicht fiel.
 
Aber schon im nächsten Jahr sehen sich alle wieder - bei der Jugendbegegnung 2017!
 
 
Das sagen die Teilnehmer über das Wochenende:
 
„Ich mochte es, dass wir uns obwohl wir uns nicht kannten so schnell zu einer Gemeinschaft verbunden und uns angefreundet haben“ (Alissa, Madrid)

Spaß, Freude, Freundschaft… Schon mein drittes Jahr Konfifreizeit und trotzdem immer wieder unglaublich schön und lustig! (Toni, Mallorca)
 
Wir hatten riesig viel Spaß und es gab gute, tolle Aktivitäten. (Carlota Barcelona)
 
Mir hat es gefallen, dass wir uns gemischt haben. Also Madrid mit Barcelona und Mallorca… So haben wir viele neue Freunde gefunden. (Martin, Barcelona)
 
Sch..., Malle ist nur einmal im Jahr (Luca, Madrid)
 
Tolle Konfifreizeit mit schönen Aktivitäten und Spaß! (Karl, Madrid)
 
Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir haben sehr viele neue Freunde gefunden (Sarah, Barcelona)
 
Ich mochte die Wassermelonen. Ok jetzt mal im Ernst, ich fands geil dass alle was zusammen gemacht haben, egal ob von Barcelona oder Madrid! (Julian, Barcelona)
 
Es hat einfach nur Spaß gemacht!! Wir haben Freunde gefunden und Freunde vom letzen Jahr wiedergesehen, es war gigantisch!!! (Angelina, Mallorca)
 
Unvergessliche 4 Tage, neue Freunde, viel Spaß und Wiederholungsbedarf (Carlotta, Madrid)
 
So viele wunderschöne und unvergessliche Momente, dass man sich nicht entscheiden könnte, welcher der Beste war. (Christina, Madrid)
 
 
© Comunidad Evangelica de Habla Alemana
___________________________________________________
Impressum
Datenschutz
Folgen Sie uns auch auf den Sozialen Netzwerken:
Kontakt
by Sonlucion
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü